Wappen der Stadt Dortmund
Aktuelle Termine
Sie sind hier:

Die Oberstufe

In der Oberstufe werden die inhaltlichen und methodischen Grundlagen für ein erfolgreiches Studium oder eine erfolgreiche Ausbildung gelegt. Der Fachunterricht wird durch eine intensive individuelle Beratung und Förderung unserer Schüler begleitet. Das Bestehen der Abiturprüfungen ist dadurch am Gymnasium an der Schweizer Allee der Regelfall.

Vielfältiges Kursangebot

Grafik zeigt Jahrgangsstufen und Abiturprüfung in der Oberstufe
Die gymnasiale Oberstufe (G8):
Jahrgangsstufen und Abiturprüfung

Beim Auswählen ihrer Kurse steht unseren Schülern ein vielfältiges Kursangebot zur Verfügung. Besonders hervorzuheben sind die Grund- und Leistungskurse in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie, Physik und Informatik, in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern Erdkunde, Geschichte, Pädagogik und Sozialwissenschaften, den Sprachen Englisch und Französisch und in den Fächern Kunst und Musik.

Diese Vielfalt wird auch durch die jahrelange Kooperation mit dem Immanuel-Kant-Gymnasium in Asseln gewährleistet. Darüber hinaus bieten wir Italienisch als neu einsetzende Fremdsprache in der Einführungsphase, Latein als fortgesetzte Fremdsprache in der Oberstufe, Sport als viertes Abiturfach und Projektkurse in Mathematik, Englisch und Kunst an.


Qualitativ hochwertiger Fachunterricht

Der Fachunterricht ist qualitativ hochwertig. Er wird von kompetenten und motivierten Lehrerinnen und Lehrern erteilt. Sie haben stets die individuelle Förderung jedes einzelnen Schülers zum Ziel. Im Schulalltag wird besonders auf die Verlässlichkeit des Unterrichts geachtet. Der Stundenplan wird für jeden Schüler individuell erstellt, so dass fast der gesamte Unterricht zwischen der ersten und achten Unterrichtsstunde stattfindet und nur wenige Freistunden entstehen.


Intensive individuelle Beratung

Je zwei engagierte Beratungslehrer begleiten die Schüler einer Jahrgangsstufe in den drei Jahren der Oberstufe. Sie sorgen für eine intensive individuelle Laufbahnberatung und stehen auch bei persönlichen Fragen zur Verfügung. Bei Bedarf können sie von unserem Schulsozialarbeiter unterstützt werden. Die Beratung der Schüler wird durch eine Reihe von Gesprächsangeboten an ihre Eltern ergänzt.

Die Laufbahnberatung behält immer auch die Studien- und/ oder Berufswünsche der Schüler im Blick und wird durch eine Vielzahl von Veranstaltungen der StuBos (Koordinatoren für Studien- und Berufsorientierung) ergänzt.


Förderprogramm für Quereinsteiger

Quereinsteiger von Real- und Gesamtschulen haben die Möglichkeit an einem besonderen Förderprogramm teilzunehmen. Neben zusätzlichen Beratungsangeboten richten wir in den Hauptfächern nach Möglichkeit eigene Kurse und zusätzliche Förderkurse ein, in denen die Besonderheiten des Schulwechsels berücksichtigt werden. Dabei können wir auf Erfahrungen zurückgreifen, die wir in den letzten Jahren durch die enge Kooperation mit der benachbarten Albrecht-Dürer-Realschule sammeln konnten.


Förderung sprach- und global-interessierter Schüler

Sprach- und global-interessierte Schüler können bei uns neben der Fortsetzung des bilingualen Zweiges (Englisch) eine Reihe von Qualifikationen und Zertifikaten erwerben. Dazu gehören das Exzellenzlabel CertiLingua und die Advanced Placement (AP) Prüfungen. Mit der CertiLingua-Urkunde werden exzellente Leistungen der teilnehmenden Schüler in den Fremdsprachen, im bilingualen Sachfachunterricht und im interkulturellen Bereich gewürdigt. Im Rahmen des AP-Programms können interessierte Schüler im Laufe der Oberstufe verschiedene englischsprachige Fachprüfungen ablegen, die ihnen aufgrund ihrer weitläufigen Anerkennung als Studienvorbereitung dienen. In französischer Sprache kann das europaweit anerkannte DELF-/DALF-Diplom absolviert werden. Auf alle Sprachprüfungen werden unsere Schüler intensiv vorbereitet. Besonders wertvoll sind in diesem Zusammenhang unsere Kontakte zu europäischen Partnerschulen im Rahmen des Erasmus+-Programms


Vielseitige Schulfahrten

Eine zentrale Bedeutung kommt darüber hinaus den vielseitigen Schulfahrten zu. Zu Beginn der Einführungsphase finden die Methodentage im Heinrich-Lübke-Haus am Möhnesee statt. Das Sich-Kennenlernen und das Erarbeiten und Einüben von passgenauen Arbeitsformen steht hier im Mittelpunkt. Am Ende der Qualifikationsphase I ermöglichen die Studienfahrten der Leistungskurse kulturelle, europaweite Einblicke. Häufige Ziele sind London, Prag oder der Gardasee. Die Abschlussfahrt nach Berlin am Ende des ersten Halbjahres der Qualifikationsphase II wird von gesellschaftspolitischen Themen und der gemeinsamen Einstimmung auf die Abiturprüfungen bestimmt.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Heiko Hörmeyer
Sebastian Deck